MENU
Startseite > Angebote für Gruppen ↓ > AbenteuerNaturGarten ↓ > Aktivitäten im AbenteuerNaturGarten

Mögliche Aktivitäten

Die folgende Auflistung ist eine erste Auswahl von möglichen Aktivitäten ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Die Themen beschäftigen sich vor allem mit dem Erleben der Natur und ihrer Erscheinungsformen im Wechsel der Jahreszeiten aber auch mit  bestimmten Handwerkstechniken.


Naturbeobachtung
Die ruhige Beobachtung von, aber auch gezielte Suche nach Lebewesen und das Kennenlernen der Lebensweisen der gefundenen Tiere und Pflanzen ist Kern dieser Aktivität. Die Anlage von Teichen mit Sumpf- bzw. Moorzonen dient zur Veranschaulichung der im Bereich der Mardalwiese sowie der „Breiten Wiese“ und „Nassen Wiese“ (zwischen Tiergarten/Anderten und Misburg) ehemals vorhandenen (Nieder-)Moorbereiche. Außerdem bieten sie gelegenheit typische Pflanzen und Tiere zu bestimmen und zu beobachten


Förderung von Vögeln und Insekten
Viele Vögel und Insekten in der modernen städtischen Umwelt finden nur noch sehr begrenzt geeignete Lebensräume. Daher kann ihnen u.a. mit Nisthilfen geholfen werden. Neben dem Bau und Einsatz von Vogelnistkästen wird daher auch der Bau von Brutplätzen bzw. -hilfen für solitär lebende Wildbienen und andere Insekten Teil dieses Themenfeldes sein.


Bienenstand
Bienen sind schon seit langer Zeit Begleiter des Menschen und werden vor allem zur Produktion von Honig und Wachs eingesetzt. In der letzten Zeit finden sich immer weniger Menschen, die Bienen halten und somit diese Tradition erhalten. Bei Interesse können Einzelpersonen oder kleinere Gruppen bei den Arbeiten an den auf dem Gelände befindlichen Bienenvölkern helfen und so einen Einblick in die Arbeit mit Bienen bekommen.Kräutergarten
Ziel ist die Anpflanzung von Färber-, Gewürz-, Heil- und Teekräutern, die frisch oder getrocknet zu Salben, Tinkturen und Tees verarbeitet werden sowie zum Färben von Stoffen verwendet werden können.
Obsternte und -verarbeitung
Die Früchte der auf dem Gelände vorhandenen Obstbäume sowie von (Wild-) Beerensträuchern im Garten oder der näheren Umgebung werden geerntet und im Anschluss zu Saft bzw. Marmelade verarbeitet. Mittelfristig kann das Backen von Obstkuchen im Lehmbackofen diese Aktivitäten ergänzen.
Verarbeitung von Naturmaterialien
Das Flechten von Weidenkörben, Färben von Wolle und Seidentüchern mit Pflanzen(-farben) sowie die Weiterverarbeitung von Garnen zu Geweben aber auch die Herstellung von Wachskerzen oder das Formen von Öllämpchen aus Ton sind Aktivitäten aus diesem Themenkomplex.


Handwerk
Handwerkliche Tätigkeiten (Bogenbau, Schnitzen, Töpfern) aber auch der Neubau eines Gartenhauses und eines Backofens aus Fachwerk und Lehm sind denkbar - sofern die hierfür erforderlichen Geldmittel bzw. Gerätschaften vorhanden sind.     
Da es auf dem Gelände keinen Stromanschluss gibt, wird alles weitestgehend auf „alte Weise“ in Handarbeit hergestellt.


Weiteres
interssierten Nutzergruppen steht es frei auch eigene Ideen einzubringen und das Gelände unter Berücksichtigung der Projektvorgaben zu nutzen und eigene Kurse/Aktionen anzubieten, für die über das Netzwerk des Vereines geworben werden kann.