MENU
 > Startseite

Unsere nächsten Termine:

Neues von JANUN Hannover im Winter

Filmworkshop

Du möchtest einen Kurzfilm,  eine Dokumentation oder Video für Youtube erstellen? Dann komm zu unserem Film-Workshop. Dort werden dir Grundlagen zum Thema Film und Schnitt anhand von Beispielen gezeigt.

 

Inhalte des Workshops werden u.a. sein:

- Wie erstelle ich ein kurzes Drehbuch? (Expose, Treatment, Drehbuch)

- Worauf muss ich beim filmen achten (Bildgestaltung)

- Was ist beim Schnitt unter Berücksichtigung des Drehens zu beachten.

WANN?

Sonntag 29.01.17

13.17 Uhr

WO?

Fröbelstraße 5 in Linden

Die Teilnahme ist kostenlos! Wir freuen uns auf euch!

Bitte Anmeldung an buero@janun-hannover.de

 

 

Brüsselfahrt

Vom 26. – 31.03.2017 fahren wir nach Brüssel
Brüssel – wie tickt Europas Hauptstadt? Belgien kennenlernen! Besuch im Europaparlament. Mit Lobby-Control unterwegs durch das Europaviertel. Was machen Europarat, Parlament und Europäische Kommission und wer hat es in der EU zu sagen? Gespräch mit Europaabgeordneten. Besuch bei Friends of the Earth – dem weltweiten Netzwerk von Umweltorganisationen. Was wir genau machen, legen wir im Rahmen von zwei Vorbereitungstreffen gemeinsam fest. Am Mitwoch, den 11.01. könnt ihr mit enscheiden, was wir machen. Kommt zum vorbereitungstreffen und sichert euch so einen von 15 Plätzen.
Teilnahmebeitrag an der Brüsselfahrt all inkl. : 60 €

 

Kurdistan: Großes JANUN-Perspektivtreffen am 14. Januar

Am Samstag, den 14.01. wollen wir uns von 13.00 – 17.00 Uhr zusammen mit Umut treffen, um zu überlegen, was wir gemeinsam auf die Beine stellen können. Dabei kann es um Fahrten nach Diyarbakir gehen, die Veranstaltung von Seminaren mit kurdischen TeilnehmerInnen hier in Hannover, gemeinsame Projekte … Wir freuen uns auf dein Kommen. Natürlich wird Umut auch Aktuelles über die Situation in Kurdistan berichten und natürlich gibt es auch was zu essen.
Wir treffen uns bei JANUN, Fröbeltr. 5 – alle sind herzlich eingeladen
Ich freue mich über Anmeldungen, damit wir besser planen können.

 

Unsere JANUN -Abendveranstaltung im Pavillon

Auf der Flucht in der Türkei

Zu Besuch in einem Camp geflüchteter Jesid_innen
Donnerstag, den 12.01.2017
19.00 Uhr
Im Oktober waren sieben Hannoveraner_innen in Kurdistan. Drei Tage verbrachten sie mit den Kindern in einem jesidischen Flüchtlingscamp. 1.300 Menschen leben dort in Zelten, ignoriert von der türkischen Regierung, unterstützt von der dortigen Bevölkerung und den umliegenden kurdischen
Stadtverwaltungen. Geflohen sind sie im August 2014 vor dem IS aus dem Şengal. Viele leben seit über zwei Jahren im Camp. Aus jesidischer wie deutscher Perspektive werden die Reiseerfahrungen reflektiert.
Fotos veranschaulichen den Alltag und die Organisation im Camp. Berichtet wird aber auch über die Flucht der Jesid_innen, ihren Glauben und ihre Kultur. Auch die aktuelle Situation im türkischen Teil Kurdistans kommt zur Sprache.
Veranstalter_innen:
JANUN e.V., Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen, Kulturzentrum Pavillon.

In Kooperation mit
NAV-DEM Demokratisches Gesellschaftszentrum der Kurdi_innen in Hannover e.V.,
NAV-YÊK Zentralverband der Êzîd_innen in Deutschland e.V.

 

Samstag, den 21.01. um 16.00 Uhr im Landesmuseum Hannover

Biak / West Papua – Hannover: Ein Jugendprojekt von JANUN

Von 2001 – 2004 waren zweimal Jugendliche von JANUN auf Biak in West Papua, zweimal waren auch Gruppen aus Biak in Hannover zu Besuch. Im Rahmen der Zusammenarbeit ist ein Jugendzentrum auf Biak gebaut worden. Mehr als 10 Jahre später erinnern sich ehemalige Teilnehmer_innen, zeigen Bilder, berichten von ihren Erfahrungen und wie sie sich selber durch die Begegnungen verändert haben.
( ... wir wollen die Zusammenarbeit fortsetzen - Interesse dabei zu sein)

 

Internationales 2017 ... (Änderungen vorbehalten - trotzdem jetzt Plätze sichern)

Zum Jahreswechsel ist es der richtige Moment, um zu schauen was man/frau 2017 machen und erleben möchte. Dafür lohnt sich ein Blick auf unsere internationalen Fahrten. Schaut mal rein.
Los geht es am 02. Februar mit unserer Fahrt nach Serbien
 
Einladung zur Teilnahme und zum mit planen
Alle sind herzlich eingeladen 2017 mit uns auf Reisen zu gehen. Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist dafür keine Voraussetzung, eher schon die Beteiligung an der Planung dieser Austauschprojekte. Denn, uns ist eine intensive Vor – und Nachbereitung mit allen Beteiligten wichtig. Dies gibt den TeilnehmerInnen auch die Möglichkeit selber Einfluss auf das Programm zu nehmen. „Pauschalreisen“ bieten wir nicht an.

 

02. – 13.02.2017 Umweltmedienfahrt nach Serbien

Mit dem Zug nach Kragujevac, einer Stadt mit 180.000 Einwohnern. Dort werden wir Land und Leute kennenlernen. In deutsch-serbischen Teams recherchieren wir zu verschiedenen Themen rund um das Thema Umweltschutz. Wir führen Interviews, besichtigen interessante Orte, machen Umfragen, schauen hinter die Kulissen und werden gemeinsam kreativ. Daraus entstehen Videoclips, die wir später veröffentlichen werden. Auf dem Rückweg bleibt Zeit sich Belgrad und Budapest anzuschauen.

Teilnahmebeitrag: 125,00 €
Teilnahmealter: 18 – 26 Jahre

 

26/27. – 31.03.2017 Fahrt nach Brüssel / Wie funktioniert die Europäische Union

Brüssel – wie tickt Europas Hauptstadt? Belgien kennenlernen! Besuch im Europaparlament. Mit Lobby-Control unterwegs durch das Europaviertel. Was machen Europarat, Parlament und Europäische Kommission und wer hat es in der EU zu sagen? Gespräch mit Europaabgeordneten. Besuch bei Friends of the Earth – dem weltweiten Netzwerk von Umweltorganisationen. Was wir genau machen, legen wir im Rahmen von zwei Vorbereitungstreffen gemeinsam fest.
Teilnahmebeitrag: 60 €
Teilnahmealter: 18 – 30 Jahre

 

18. – 26.04.2017 Deutsch-Serbisches Umweltmedienseminar

Hannover
Journalistisch aktive Jugendliche aus Serbien recherchieren in Hannover gemeinsam mit uns zu den unterschiedlichsten Umweltthemen.
Dazu sind wir in kleinen Teams unterwegs, führen Interviews, besuchen Projekte und Organisationen, machen Umfragen. Daraus entstehen Reportagen, die sowohl in Serbien, als auch in Deutschland online veröffentlicht werden. Darüber hinaus beschäftigen wir uns mit den Möglichkeiten von „Social Media“, lernen von einer Expertin, wie wir Social Media für unsere Themen nutzen können und besuchen Campact in Verden, eine Organisation mit über 3 Mio. Followern und erfolgreichen Kampagnen. Schließlich geht es aber auch darum einander kennen- zulernen, Einblicke in das gegenseitige Leben zu erhalten und Spaß zusammen zu haben.

Teilnahmebeitrag: 50,00 €
Teilnahmealter: 16 – 26 Jahre

 

13. – 23.07.2017 England / Bristol - Interkulturelles Lernen (fällt evenmtuell aus)

Es geht nach Bristol, Europas Umwelthauptstadt 2015. Wir werden die alternativen, ökologischen und multikulturellen Seiten der 430.000 Einwohnerstadt kennen lernen. Zusammen mit Teilnehmer_innen aus Kurdistan, Georgien, Belarus und natürlich Bristol werden wir uns kreativ mit den Themen „Bildung abseits von Schule“ und „Interkulturelles Lernen“ beschäftigen. Es bleibt Zeit für einen Tag am Meer und einen Ausflug ins wunderschöne Wales. Auf dem Weg legen wir für eineinhalb Tage einen Zwischenstopp in London ein.

Teilnahmebeitrag: 250,00 €
Teilnahmealter: 18 – 30 Jahre

 

26.07. – 05.08.2017 Internationales Puppentheaterseminar in Serbien

Kragujvac, Serbien
Nach dem TeilnehmerInnen aus Palästina, Kurdistan, Belarus, Serbien und Deutschland gemeinsam im Februar 2016 in Hannover gelernt haben Handpuppen zu bauen, mit ihnen zu spielen und Thaterstücke zu entwickeln, sind die TeilnehmerInnen zu Hause aktiv geworden. Sie haben mit und für Kinder gespielt. Nun wollen wir uns wieder treffen, austauschen und Neues lernen. Vor Allem aber wollen wir lernen, wie wir rund um unsere zumeist kurzen Puppentheaterstücke Workshops entwickeln können, mit denen wir die unterschiedlichsten Themen zusammen mit den Kindern bearbeiten können. Natürlich bleibt Zeit Land und Leute kennenzulernen, schwimmen zu gehen, zu feiern und Ausflüge zu unternehmen. Auch NeueinsteigerInnen haben die Chance teilzunehmen.

Teilnahmebeitrag: 150,00 €
Teilnahmealter: 18 – 30 Jahre

 

06. – 20.08.2017 Ernährung: Kultur und Nachhaltigkeit

Deutsch-Russisch/Marischer Jugendaustausch in Berlin, Steyerberg, an der Nordsee und in Hannover
Nach 1,5 Tagen Sightseeing in Berlin geht es nach Steyerberg bei Hannover. Dort werden wir zusammen in einem ehemaligen Bauernhaus wohnen. Wir werden den Lebensgarten kennenlernen, in dem rund 100 Menschen ein ehemaliges Zwangsarbeiterlager in ein alternatives Lebensprojekt mit Freier Schule, Waldkindergarten, Permakulturprojekt …verwandeln. Wir werden uns mit den unterschiedlichsten Fassetten von Ernährung beschäftigen, praktisch, theoretisch und kreativ. Anschließend geht es für drei Tage auf eine Nordseeinsel, bevor es in Hannover heißt Abschied zu nehmen.

Teilnahmebeitrag: 125,00 €
Teilnahmealter: 16 – 26 Jahre

 

04.08. – 14.08.2017 Durchhalten: Kurdisch-Deutsches Musikprojekt

Hannover & im Wald bei Stassberg
Musikinteressierte aus Deutschland und Kurdistan treffen sich in Hannover und für ein paar Tage in einem idyllischen Haus im Wald, um gemeinsam Musik zu machen, sich gegenseitig Instrumente beizubringen und Neues zu entwickeln. Rund um das Thema „Durchhalten“, wird Musik entstehen, die wir aufnehmen und veröffentlichen werden. Dabei wollen wir die unterschiedlichsten Instrumente und Stile zusammen bringen. Abschließend gibt es ein gemeinsames Konzert. Während der Tage werden wir außerdem das Institut für Weltmusik in Hildesheim besuchen, heraus finden warum Hannover „UNESCO-City of Music“ geworden ist und in der Musikhochschule erfahren, warum Menschen unterschiedliche Musik mögen. Zeit bleibt für Ausflüge, Party, gute Gespräche und alles was Spaß macht.

Teilnahmebeitrag: 75,00 €
Teilnahmealter: 18 – 30 Jahre

 

Projektarbeit & Ehrenamtliches Engagement in Mazedonien

18. – 30.08.2017
Ohrid / Mazedonien (UNESCO-Weltnatur- und Kulturerbe)
Gemeinsam mit Aktivist_innen aus Griechenland, Serbien, Mazedonien und Belarus werden wir uns darüber austauschen, wie es klappt Spaß zu haben und gleichzeitig die Welt zu verbessern. Wir werden uns gegenseitig interessante Projekte vorstellen, lernen Projekte und Kampagnen zu entwickeln und zu organisieren, Tipps zum Thema Öffentlichkeitsarbeit erhalten und abschließend in der Altstadt von Ohrid im Rahmen eines kleinen Festes anhand gelungener Beispiele die Locals dazu ermuntern sich selber zu engagieren. Natürlich bleibt Zeit das Weltnatur – und Kulturerbe unter die Lupe zu nehmen, schwimmen zu gehen und Mazedonien ein wenig kennenzulernen. Auf dem Weg bleibt Zeit Kragujevac und Belgrad kennenzulernen.
Teilnahmebeitrag: 200 €
Teilnahmealter: 18 – 30 Jahre

 

Kinder – und Jugendarbeit zu Toleranz & Diskriminierung Diyarbakir, Kurdistan

14.09. – 24.09.2017 (Termin kann sich noch ändern)
Nach einem Zwischenstopp mit Übernachtung in Istanbul, geht es weiter in die kurdische Millionenstadt Diyarbakir in der Osttürkei, wo wir drei Tage in Gastfamilien und die restliche Zeit gemeinsam mit unseren kurdischen Freund_innen in einem Seminarhaus verbringen werden. Im Mittelpunkt der Jugendbegegnung steht ein Training zum Thema „Diskriminierung & Toleranz“ und wie wir dieses unter Anwendung vielfältiger Methoden in der Kinder- und Jugendarbeit bearbeiten können. Gemeinsam werden wir ein Kinderfest „für Toleranz“ vorbereiten und durchführen. Darüber hinaus geht es intensiv um die Geschichte, Kultur und Gegenwart des kurdischen Volkes. Ein Ausflug aufs Land, Zeit sich die Stadt anzuschauen und das Leben kennenzulernen, bleibt natürlich auch.

Teilnahmebeitrag: 250,00 €
Teilnahmealter: 18 – 30 Jahre

 

Bildung für Nachhaltige Entwicklung in Ost & West, Belarus

22.09. – 30.09.2017
Minsk und in weiteren Orten in Belarus
An Bildung Interessierte aus Belarus und Deutschland tauschen sich über Methoden aus, bilden sich gemeinsam anhand konkreter Beispiele fort, vergleichen die Bildungssysteme aus Belarus und Deutschland miteinander. Gemeinsam sind wir an der Universität in Minsk aktiv und bekommen einen Eindruck vom belarussischen Schulsystem und – alltag. Wir führen gemeinsam Workshops zum Thema Nachhaltigkeit in belarussischen Schulen durch, die zuvor gemeinsam in Teams entwickelt werden.
Es geht aber natürlich auch darum Belarus, ein ganz besonderes Land, seine Kultur und Menschen kennenzulernen.

Teilnahmebeitrag: 250,00 €
Teilnahmealter: 18 – 30 Jahre

Veranstalter: JANUN e.V.
Fröbelstr. 5
30451 Hannover
Tel. 0511-5909190 Email: buero@janun-hannover.de
www.janun-hannover.de

Wer ist JANUN e.V.?

JANUN e.V. Region Hannover ist ein eingetrager gemeinnütziger Verein. JANUN steht für Jugend-Aktions-Netzwerk-Umwelt-und-Natur.


Ein Bildungsreferent koordiniert und verwaltet die Aktivitäten von JANUN e.V. Region Hannover. Seine Stelle wird von der Stadt Hannover finanziert.

Die Projekte Kinder– und Jugendbeteiligung, Klima und Kleiner Jugendtreff haben eigene MitarbeiterInnen. Zudem sind bei JANUN Hannover zwei FÖJlerInnen beschäftigt.

Viele Ehrenamtliche arbeiten in den unterschiedlichen Projekten mit.
Wir verstehen unsere Arbeit im Sinne der BNE, näheres hierzu unter: http://www.bne-portal.de