MENU
 > Startseite

About us!

What the heck is... JANUN?
What the heck is... JANUN?

JANUN e.V. was founded in 1994 by several youth environmental initiatives in Hannover.

While during the first years after the establishment , nature – and environmental protection stood in the centre of activities, other topics added over the years.

At the moment there are around 80 young people actively involved in the following working groups: Environmental education, Nature observation, Gardening, Indigenous peoples Environment, Climate Protection, “KonsuMensch” – consumerism & globalisation, Belarus & humanitarian aid for the people who are still suffering of the Chernobyl disaster, Multicultural society & Migration, Nutrition.

Over the year there are around 20 weekend seminars and 10 – 12 international youth exchanges, mainly with partner organisations from Belarus, Siberia, Mari El, Palestine, Israel, Greenland, Norway/Sapmi, Kurdistan and Serbia, taking place. JANUN is a Sending – and Hosting-Organization for the European Voluntary Service.

Further than that there are two big projects which are supervised by two other pedagogues of JANUN. These are the projects “Kleiner Jugendtreff Südstadt”, a small youth centre and a children and youth participation project. These two projects are done by JANUN for the city of  Hannover.

JANUN e.V. (JugendAktionsNetzwerk Umwelt und Naturschutz)
Fröbelstr. 5
30451 Hannover

Tel. 0049-511-5909190
Fax. 0049-511-59091919

Email: buero@janun-hannover.de

www.janun-hannover.de

 

with the financial Support of the EU - Youth-Programm Ersmus+

 

and the City of Hannover

Unsere nächsten Termine:

Neues von JANUN Hannover

Montagabende sind jetzt JANUN–Abende, vielleicht auch für dich!

Am 20.02. geht es los!

- Quatschen

- Leute Treffen

- Spielen

- Diskutieren

und vielleicht auch Ideen spinnen und Projekte planen

Unverbindlich, immer montags von 20.00 – open end, kommen und gehen willkommen

In netter und lockerer Atmosphäre Gleichgesinnte treffen und kennenlernen. Die Räumlichkeiten sind groß und gemütlich, sie bieten die Möglichkeit gemeinsam zu diskutieren, oder auch in Kleingruppen zu reden, etwas zu spielen, Musik zu hören. Es gibt kein Programm. Alles entwickelt sich spontan.

 

Biak / West Papua – Hannover: Ein Jugendprojekt von JANUN

Von 2001 – 2004 waren zweimal Jugendliche von JANUN auf Biak in West Papua, zweimal waren auch Gruppen aus Biak in Hannover zu Besuch. Im Rahmen der Zusammenarbeit ist ein Jugendzentrum auf Biak gebaut worden. Mehr als 10 Jahre später erinnern sich ehemalige Teilnehmer_innen, zeigen Bilder, berichten von ihren Erfahrungen und wie sie sich selber durch die Begegnungen verändert haben.
( ... wir wollen die Zusammenarbeit fortsetzen - Interesse dabei zu sein)

 

Internationales 2017 ... (Änderungen vorbehalten - trotzdem jetzt Plätze sichern)

Einladung zur Teilnahme und zur Mitgestaltung

Alle sind herzlich eingeladen 2017 mit uns auf Reisen zu gehen. Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist dafür keine Voraussetzung, eher schon die Beteiligung an der Planung dieser Austauschprojekte. Denn, uns ist eine intensive Vor – und Nachbereitung mit allen Beteiligten wichtig. Dies gibt den TeilnehmerInnen auch die Möglichkeit selber Einfluss auf das Programm zu nehmen. „Pauschalreisen“ bieten wir nicht an.

 

26.07. – 05.08.2017 Internationales Puppentheaterseminar in Serbien

Kragujvac, Serbien
Nach dem TeilnehmerInnen aus Palästina, Kurdistan, Belarus, Serbien und Deutschland gemeinsam im Februar 2016 in Hannover gelernt haben Handpuppen zu bauen, mit ihnen zu spielen und Thaterstücke zu entwickeln, sind die TeilnehmerInnen zu Hause aktiv geworden. Sie haben mit und für Kinder gespielt. Nun wollen wir uns wieder treffen, austauschen und Neues lernen. Vor Allem aber wollen wir lernen, wie wir rund um unsere zumeist kurzen Puppentheaterstücke Workshops entwickeln können, mit denen wir die unterschiedlichsten Themen zusammen mit den Kindern bearbeiten können. Natürlich bleibt Zeit Land und Leute kennenzulernen, schwimmen zu gehen, zu feiern und Ausflüge zu unternehmen. Auch NeueinsteigerInnen haben die Chance teilzunehmen.

Teilnahmebeitrag: 150,00 €
Teilnahmealter: 18 – 30 Jahre

 

06. – 20.08.2017 Ernährung: Kultur und Nachhaltigkeit

Deutsch-Russisch/Marischer Jugendaustausch in Berlin, Steyerberg, an der Nordsee und in Hannover
Nach 1,5 Tagen Sightseeing in Berlin geht es nach Steyerberg bei Hannover. Dort werden wir zusammen in einem ehemaligen Bauernhaus wohnen. Wir werden den Lebensgarten kennenlernen, in dem rund 100 Menschen ein ehemaliges Zwangsarbeiterlager in ein alternatives Lebensprojekt mit Freier Schule, Waldkindergarten, Permakulturprojekt …verwandeln. Wir werden uns mit den unterschiedlichsten Fassetten von Ernährung beschäftigen, praktisch, theoretisch und kreativ. Anschließend geht es für drei Tage auf eine Nordseeinsel, bevor es in Hannover heißt Abschied zu nehmen.

Teilnahmebeitrag: 125,00 €
Teilnahmealter: 16 – 26 Jahre

 

04.08. – 14.08.2017 Durchhalten: Kurdisch-Deutsches Musikprojekt

Hannover & im Wald bei Stassberg
Musikinteressierte aus Deutschland und Kurdistan treffen sich in Hannover und für ein paar Tage in einem idyllischen Haus im Wald, um gemeinsam Musik zu machen, sich gegenseitig Instrumente beizubringen und Neues zu entwickeln. Rund um das Thema „Durchhalten“, wird Musik entstehen, die wir aufnehmen und veröffentlichen werden. Dabei wollen wir die unterschiedlichsten Instrumente und Stile zusammen bringen. Abschließend gibt es ein gemeinsames Konzert. Während der Tage werden wir außerdem das Institut für Weltmusik in Hildesheim besuchen, heraus finden warum Hannover „UNESCO-City of Music“ geworden ist und in der Musikhochschule erfahren, warum Menschen unterschiedliche Musik mögen. Zeit bleibt für Ausflüge, Party, gute Gespräche und alles was Spaß macht.

Teilnahmebeitrag: 75,00 €
Teilnahmealter: 18 – 30 Jahre

 

Projektarbeit & Ehrenamtliches Engagement in Mazedonien

18. – 30.08.2017
Ohrid / Mazedonien (UNESCO-Weltnatur- und Kulturerbe)
Gemeinsam mit Aktivist_innen aus Griechenland, Serbien, Mazedonien und Belarus werden wir uns darüber austauschen, wie es klappt Spaß zu haben und gleichzeitig die Welt zu verbessern. Wir werden uns gegenseitig interessante Projekte vorstellen, lernen Projekte und Kampagnen zu entwickeln und zu organisieren, Tipps zum Thema Öffentlichkeitsarbeit erhalten und abschließend in der Altstadt von Ohrid im Rahmen eines kleinen Festes anhand gelungener Beispiele die Locals dazu ermuntern sich selber zu engagieren. Natürlich bleibt Zeit das Weltnatur – und Kulturerbe unter die Lupe zu nehmen, schwimmen zu gehen und Mazedonien ein wenig kennenzulernen. Auf dem Weg bleibt Zeit Kragujevac und Belgrad kennenzulernen.
Teilnahmebeitrag: 200 €
Teilnahmealter: 18 – 30 Jahre

 

Kinder – und Jugendarbeit zu Toleranz & Diskriminierung Diyarbakir, Kurdistan

14.09. – 24.09.2017 (Termin kann sich noch ändern)
Nach einem Zwischenstopp mit Übernachtung in Istanbul, geht es weiter in die kurdische Millionenstadt Diyarbakir in der Osttürkei, wo wir drei Tage in Gastfamilien und die restliche Zeit gemeinsam mit unseren kurdischen Freund_innen in einem Seminarhaus verbringen werden. Im Mittelpunkt der Jugendbegegnung steht ein Training zum Thema „Diskriminierung & Toleranz“ und wie wir dieses unter Anwendung vielfältiger Methoden in der Kinder- und Jugendarbeit bearbeiten können. Gemeinsam werden wir ein Kinderfest „für Toleranz“ vorbereiten und durchführen. Darüber hinaus geht es intensiv um die Geschichte, Kultur und Gegenwart des kurdischen Volkes. Ein Ausflug aufs Land, Zeit sich die Stadt anzuschauen und das Leben kennenzulernen, bleibt natürlich auch.

Teilnahmebeitrag: 250,00 €
Teilnahmealter: 18 – 30 Jahre

 

Bildung für Nachhaltige Entwicklung in Ost & West, Belarus

22.09. – 30.09.2017
Minsk und in weiteren Orten in Belarus
An Bildung Interessierte aus Belarus und Deutschland tauschen sich über Methoden aus, bilden sich gemeinsam anhand konkreter Beispiele fort, vergleichen die Bildungssysteme aus Belarus und Deutschland miteinander. Gemeinsam sind wir an der Universität in Minsk aktiv und bekommen einen Eindruck vom belarussischen Schulsystem und – alltag. Wir führen gemeinsam Workshops zum Thema Nachhaltigkeit in belarussischen Schulen durch, die zuvor gemeinsam in Teams entwickelt werden.
Es geht aber natürlich auch darum Belarus, ein ganz besonderes Land, seine Kultur und Menschen kennenzulernen.

Teilnahmebeitrag: 250,00 €
Teilnahmealter: 18 – 30 Jahre

Veranstalter: JANUN e.V.
Fröbelstr. 5
30451 Hannover
Tel. 0511-5909190 Email: buero@janun-hannover.de
www.janun-hannover.de

 

Auf nach Sibirien!

Termin: 16.07.2017- 06.08.2017
Alter: 16 bis 26 Jahre
Kosten: 300- 500 €
Hast du Lust, die sibirische Wildnis zu entdecken und zusammen mit den Einheimischen die traditionellen und indigenen Spuren und Lebensweisen der Chanty und Mansi wiederzuentdecken?
Im darauffolgenden Jahr wollen wir unsere sib. Partner zu uns nach Deutschland einladen und mit Ihnen in Deutschland auf Spurensuche gehen: Welches alte Wissen zum Leben in und mit der Natur gibt es hier?
Gute Russischkenntnisse sind dabei von Vorteil, aber kein absolutes Muss.

 

 

Wer ist JANUN e.V.?

JANUN e.V. Region Hannover ist ein eingetrager gemeinnütziger Verein. JANUN steht für Jugend-Aktions-Netzwerk-Umwelt-und-Natur.


Ein Bildungsreferent koordiniert und verwaltet die Aktivitäten von JANUN e.V. Region Hannover. Seine Stelle wird von der Stadt Hannover finanziert.

Die Projekte Kinder– und Jugendbeteiligung, Klima und Kleiner Jugendtreff haben eigene MitarbeiterInnen. Zudem sind bei JANUN Hannover zwei FÖJlerInnen beschäftigt.

Viele Ehrenamtliche arbeiten in den unterschiedlichen Projekten mit.
Wir verstehen unsere Arbeit im Sinne der BNE, näheres hierzu unter: http://www.bne-portal.de