Home
Termine
Internationales
Arbeitskreise
Angebote für Gruppen
Kleiner Jugendtreff
Beteiligungsprozesse
Anti-Atom
Erlebniscamp
Indianerprojekt
AbenteuerNaturGarten
JANUN / Über uns!
Druckansicht

Deutsch-Serbisches Seminar in den Alpen: Freizeit- und Erlebnispädagogik in der Jugendarbeit

16. bis 24. August

Freizeit – und Erlebnispädagogik in der Jugendarbeit: Deutsch-Serbisches Seminar in den Alpen

Wir werden viel Zeit draußen in den Bergen verbringen. Dabei geht es darum, wie man mit Gruppen Aufenthalte in der Natur plant, interessant gestaltet, Touren plant und leitet und sich in der Natur orientiert. Workshops werden vermitteln, wie und warum man Kindern und Jugendlichen die Natur näher bringt. Dazu werden wir alle Sinne nutzen. Durch Spiele und Aufgaben wird vermittelt, wie man als TeamerIn Gruppenprozesse initiieren und reflektieren kann. Sicherheitsfragen werden ebenso thematisiert wie Rechtliches, wenn man in der Natur unterwegs ist. Schließlich werden uns unsere Partner vom Roten Kreuz aus Serbien zeigen, was zu tun ist, wenn sich jemand in der freien Natur verletzt. Wer zusätzlich an einem die Inhalte ergänzenden Wochenendseminar teilnimmt, bekommt die JugendgruppenleiterInnenkarte (Juleica).
Teilnehmen könnt ihr, wenn ihr zwischen 16 und 26 seid.
Der Teilnahmebeitrag liegt bei 145,00 Euro (für Teilnehmende von 18 bis 26 Jahren) und bei 215,00 Euro (für Teilnehmende ab 27 Jahren).

Politische Bewegungen, Kunst und Musik Segelnd auf der Ostsee

31. August bis 05. September

Politische Bewegungen, Kunst und Musik Segelnd auf der Ostsee

Jede politische Bewegung hat seine Musik und Ausdrucksformen, manchmal sogar eine Mode oder seinen Haarschnitt. Hiermit wollen wir uns beschäftigen und selber politische Musik machen, auf Deck, unter Deck und abends auch in den Häfen vor Publikum. Wir wollen uns mit der Musik und ihren Texten auseinander setzen und vielleicht entstehen eigene Stücke. Darüber hinaus werden wir es genießen auf der Ostsee zu segeln und in den kleinen Hafenstädten zu performen.
Der Teilnahmebeitrag ist 180,00 Euro (für Teilnehmende von 18 bis 26 Jahren) und 225,00 Euro (für Teilnehmende ab 27 Jahren), Teilnahmealter: 18 bis 26 Jahre.

Neues von JANUN Hannover

1. August, 9.00 bis 14.00 Uhr
Wildkräutertour für Kinder ab 6 Jahre
im Schulbiologiezentrum Hannover mit Kräutersammeln und Leckereien herstellen

Treffpunkt: Schulbiologiezentrum Hannover, Bienenhaus
Kosten: 6 € Materialkosten inklusive Lebensmittel aus ökologischem Anbau
Anzahl: maximal 10 Kinder
Anmeldung: bei JANUN, Telefon: 0511/5909190 oder buero@janun-hannover.de 

Mit Lupen ausgerüstet geht es auf Kräutertour. Was finden wir an Essbarem in der Natur? Wir nehmen Blätter, Blüten und wilde Früchte genau unter die Lupe und legen ein kleines Herbarium zum Mitnehmen nach Hause an. Unterwegs sammeln wir einfach zu erkennende Wildkräuter wie z.B. Blüten vom Mädesüß, vom Gänseblümchen, Weidenröschen, Malven, Königskerze und Rotklee, Blätter vom Gundermann und von der wilden Minze und bereiten zusammen einen Fitness-cocktail, eine Kräuter- und Blütenbutter, Steinzeitpralinen und eine Kräuterlimonade zu.

Leitung: Diplom-Biologin Sieglinde Fink mit Assistentin
Adresse: Botanischer Schulgarten Burg im Schulbiologiezentrum, Vinnhorster Weg 2, 30419 Hannover
ÖPNV:  Haltestelle Altenauer Weg, Hannover, Buslinie 136, von dort ca. 3 min zu Fuß
Bitte mitbringen: wetterfeste Kleidung und feste Schuhe sowie Verpflegung und Getränke für das erste Pausenpicknick, eine DinA4-Mappe für das Herbarium und ein kleines Marmeladenglas für die Steinzeitpralinen

9. August; 10 bis 16 Uhr
Multiplikator_innen Seminar: Schulprojekt "Gewinner_innen und Verlierer_innen im globalen Argrarhandel"

Wie funktioniert der globale Agrarhandel?
Was hat die europäische Agrarpolitik mit dem Welthunger zu tun?
Wo kommt eigentlich das Essen auf unseren Tellern her?  Und wer hat daran wie viel verdient?
Warum landet ca. ein Drittel aller weltweit produzierten Nahrung im Müll?

Antworten hierauf gibt es in dem Schulprojekttag "Gewinner_innen und Verlierer_innen im globalen Agrarhandel".
Am 9.8.2014 findet im Landesjugendbüro in Hannover ein eintägiges Multiplikator_innen Seminar zum Projekttag statt.
In dem Seminar werden wir das Projekt vorstellen, Hinweise und Tipps zur Durchführung geben  und inhaltliche Aspekte zum Thema Landwirtschaft und Welternährung gemeinsam mit euch diskutieren.
Im Anschluss an das Seminar könnt ihr das Projekt an Schulen selbst anleiten. Hierfür gibt es kleine Honorare als Aufwandsentschädigung .

Wenn du mehr über das Projekt erfahren willst, Interesse am Thema Landwirtschaft und Welternährung hast oder Lust hast, den Projekttag selbst an Schulen anzuleiten,
dann komm zur Multiplikator_innen Schulung!
Ort: Lajubü, Goebenstraße 3a, Hannover
Zeit: 9. August 2014, von 10 bis 16 Uhr
Für ein kleines Mittagsbuffet wird gesorgt. Teilnahmegebühr auf Spendenbasis

Um besser planen zu können, bitten wir um eine Anmeldung bis zum 4. August!Bis dahin, wir freuen uns auf euch! Fragen und Anmeldung: okka@janun.de weitere Infos: www.globalelawi.de

KonsuMensch und temperaTOUR - Hochsaison

Wer mal mitlaufen möchte oder vielleicht selber auf Honorarbasis StadtführerIn werden möchte, kann sich im Büro melden. Auch bei Interesse für eine Stadtführung kann Kontakt mit dem Büro aufgenommen werden. Weitere Informationen unter http://www.konsumensch.net

Janun startet ein serbisch-deutsches Jugendmedienprojekt

Drei Jahre lang beschäftigen sich Jugendliche mit Radio - und Onlinejournalismus, drehen Videos. Drei Gruppen kommen im Laufe der Zeit aus Serbien nach Hannover, eine fährt nach Serbien. Gemeinsam wird zu Umweltthemen recherchiert und dokumentiert. In Serbien wird es vierzehntägige Umweltradiosendungen geben, einen landesweiten Jugendmedienwettbewerb und noch vieles mehr. Die Deutsche Bundesumweltstiftung fördert dieses Projekt mit 80.000 €. Wer mehr wissen möchte, bitte im Büro melden!

Junge Leute machen Radio

Einmal im Monat geht die Umweltradiosendung "H2Ohr" auf Radio Leinehertz 106,5 auf Sendung (das nächste Mal am 28. August, um 21.00 Uhr). Die Redaktion freut sich über Neugierige und Themenvorschläge. Kontakt über Fenja im Jugendumweltbüro: Tel. 0511-5909190 oder fenja.gerstmann@janun-hannover.de

01. bis 05. September
Naturschutzcamp für 13- bis 15-jährige auf Gut Sunder

 

Vom 01. bis 05. September werden noch Leute gesucht, die Lust haben das Camp mit zu teamen. Bitte im Büro melden!

1. bis 10. Oktober
Jugendaustausch nach Diyarbakir, den kurdischen Teil der Türkei

Nach einem zweitägigen Zwischenstopp in Istanbul, wo wir uns nicht nur die Stadt anschauen, sondern auch türkische UmweltaktivistInnen treffen, geht es weiter in die kurdische Millionenstadt Diyarbakir in der Osttürkei, wo wir vier  Tage in Gastfamilien und die restlichen Tage gemeinsam mit unseren kurdischen Partnern in einem Seminarhaus verbringen werden. In Diyarbakir bemüht man sich sehr darum die Bevölkerung und insbesondere Kinder und Jugendliche mit in die Entwicklung ihrer Stadt einzubeziehen. Kennen lernen werden wir unter anderem die Arbeit des

Jugendparlaments von Diyarbakir. Hiermit und mit dem Aufbau eines Umweltbildungsprojektes werden wir uns gemeinsam beschäftigen. Darüber hinaus geht es intensiv um die Geschichte, Kultur und Gegenwart des kurdischen Volkes. Ein Ausflug aufs Land ist geplant. Am Ende wollen wir weitere gemeinsame Projekte planen.
Teilnahmebeitrag: 200 Euro

Wer ist JANUN e.V.

Aktivitäten JANUN e.V. Region Hannover

JANUN e.V. Region Hannover ist ein eingetrager gemeinnütziger Verein. JANUN steht für Jugend-Aktions-Netzwerk-Umwelt-und-Natur.
Zwei Bildungsreferenten teilen sich eine Stelle, die von der Stadt Hannover finanziert wird. Diese beiden Personen koordinieren und verwalten die Aktivitäten von JANUN e.V. Region Hannover.

Die Projekte Kinder– und Jugendbeteiligung und Kleiner Jugendtreff haben eigene MitarbeiterInnen. Zudem sind bei JANUN Hannover zwei FÖJlerInnen sowie zwei EVSlerInnen beschäftigt.

Viele Ehrenamtliche arbeiten in den unterschiedlichen Projekten mit.
Wir verstehen unsere Arbeit im Sinne der BNE, näheres hierzu unter: http://www.bne-portal.de/