Janun ist umgezogen!

Wir sind umgezogen und nun in den neuen Räumen erreichbar - die neue Adresse ist im Haus von Stadteilleben in Hannover-Linden - das ist eine alte Schule, die nun zu einem Wohn- und Lebensprojekt umgestaltet wird.

Janun e.V. Region Hannover
Fröbelstr. 5
30451 Hannover

 

 

Wer ist JANUN e.V.?

JANUN e.V. Region Hannover ist ein eingetrager gemeinnütziger Verein. JANUN steht für Jugend-Aktions-Netzwerk-Umwelt-und-Natur.
Zwei Bildungsreferenten teilen sich eine Stelle, die von der Stadt Hannover finanziert wird. Diese beiden Personen koordinieren und verwalten die Aktivitäten von JANUN e.V. Region Hannover.

Die Projekte Kinder– und Jugendbeteiligung und Kleiner Jugendtreff haben eigene MitarbeiterInnen. Zudem sind bei JANUN Hannover zwei FÖJlerInnen sowie zwei EVSlerInnen beschäftigt.

Viele Ehrenamtliche arbeiten in den unterschiedlichen Projekten mit.
Wir verstehen unsere Arbeit im Sinne der BNE, näheres hierzu unter: http://www.bne-portal.de

Mitgliederversammlung von JANUN Hannover

Einladung JANUN  VV 18. Mai 2015
Einladung JANUN VV 18. Mai 2015

einmal im Jahr laden wir zur Mitgliederversammlung ein, um auf das letzte JANUN-Jahr zurück zu blicken, Ideen für die Zukunft zu sammeln und einen neuen Vorstand zu wählen.

Gäste und Mitglieder sind willkommen.

Wer mit wählen oder sogar gewählt werden will, aber noch kein Mitglied ist, kann zu Beginn der Vollversammlung die Mitgliedschaft im Verein JANUN e.V. Region Hannover beim Vorstand formlos beantragen.

Verpflichtungen und Kosten wie Mitgliedsbeiträge sind damit nicht verbunden.
Wir würden uns freuen, wenn viele von euch am 18.05. ab 18.30 Uhr dabei wären.

Leitet Herunterladen der Datei einDie Einladung steht hier als PDF-Datei komplett mit Programm zur Verfügung.

Anschließend gibt es ein leckeres Essen.

Eine katastrophale Nacht bei JANUN vom 25. auf den 26.04.

Eine katastrophale Nacht bei JANUN vom 25. auf den 26.04.
Eine katastrophale Nacht bei JANUN - Programmheft ansehen

25. – 26.04.2015

Eine katastrophale Nacht - Seminar, Konzert und Lesung zu Tschernobyl
Stadtteilleben e.V. in der  Fröbelstr. 5

25.04.2015

17.00 – 19.30
Uhr Ein Leben mit Tschernobyl (Vortrag/Workshop)
Teilnahme kostenlos

19.30 – 20.30
Uhr Gemeinsames Abendessen (ukrainisch geprägt – vegetarisch/vegan) 4 Euro,

Getränke können vor Ort erworben werden

20.30 – 22.00 Uhr
„Ein katastrophaler Abend“ Konzert von Öffnet externen Link im aktuellen FensterGedanken beim Pflügen,(http://www.gedankenbeimpfluegen.de/programm)) Eintritt 0 – 5 Euro nach Selbsteinschätzung

22.00 – 22.30 Uhr
Pause & es ist noch Suppe da

22.30 - ca. 05.00 Uhr
Lesung und Konzert - Gelesen wird das 282-seitige Buch „Tschernobyl“, von Öffnet externen Link im aktuellen FensterSvetlana Aleksievitch. „Ein ungeheuerliches Requiem der Klage und der Anklage …“ (Frankfurter Rundschau) Die Musiker: Sergei Kurek (Gomel/Berlin, Andrej Steinke (Berlin), Albert Hensen (Akkordeon) Die Lesung endet gegen ca. 05.00 Uhr. von JANUN e.V. in Kooperation mit der Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich Böll Stiftung Niedersachsen

Jugendliche aus Serbien zu Gast …

Vom 07. – 15.04. sind 10 Jugendliche aus Serbien in Hannover bei JANUN zu Gast, um gemeinsam mit Jugendlichen aus Hannover zu Umweltthemen zu recherchieren und Radiobeiträge zu erstellen. Am 11.04. sind wir gemeinsam von 0.00 – 04.00 Uhr auf Radio Leinehertz auf 106, 5 live zu hören.

Du willst noch mitmachen, die Jugendlichen kennen lernen, dann melde dich bei uns im Büro

Jugend lebt Stadt – Jugendtag 2015

Eine Super-Plattform für die Ideen von JANUN

Samstag, den 06.06. von 15.00 – 22.00 Uhr auf dem Andreas Hermes Platz hinter dem Pavillon

Für junge Leute im Alter von 12 – 26 Jahren

Die Veranstaltung ist eine Möglichkeit und Chance sich über den Stadtdialog 2030 als Jugend zu positionieren. Die Stadtöffentlichkeit sieht was Jugend ist und Jugend kann und Jugend will.

Auf diese Weise können wir unseren politischen Themen Gewicht geben. Ohne dass wir sonderlich viel dafür tun müssen, fließen sie in den Stadtdialog offiziell mit ein.

Forderungen und Ideen z.B. zu … Umweltschutz – Globaler Gerechtigkeit - einer Interkulturellen Gesellschaft – Flüchtlingspolitik …

Nun freuen wir uns auf eure Ideen und Rückmeldungen dazu.

UmweltaktivistInnen aus Belarus berichten

PDF-Flyer: UmweltaktivistInnen aus Belarus berichten

Montag, den 23.03.2015

UmweltaktivistInnen aus Belarus berichten

20.00 Uhr

Sieben Umweltaktivist_innen verschiedener Initiativen aus Belarus sind für eine Woche bei JANUN zu Gast.

An diesem Abend geben sie einen Einblick in die Arbeit und die Situation der Umwelt-NGO´s in ihrem Land

-    das eher als „Weißrussland“ bekannt ist
-    in dem der Präsident Lukaschenko heißt
-    in dem 1986 72 % der Tschernobylstrahlung nieder gegangen ist
-    in dem gerade ein erstes AKW auf belarussischem Territorium gebaut wird

Die Gäste engagieren sich unter anderem zu den folgenden Themen: Permakultur, Umweltbildung, Green Office,  Nachhaltiger Lebensstil, Energie & Atomkraft, Ökologische Landwirtschaft, Landart, Nachhaltige Bildung an Schulen.

Nach einer Präsentation mit Bildern, bleibt Zeit für Rückfragen, Diskussionen und persönliche Gespräche bei einem Glas Wein, Bier, Tee oder Saft.

Wo: JANUN e.V., Fröbelstr. 5, Hannover/Linden

Neues von JANUN Hannover im März 2015!

Der AbenteuerNaturGarten von JANUN stellt sich vor! MORGEN !

Mittwoch, 04.03. / 16.30 – 18.00 Uhr

Seit über einem Jahr hat JANUN einen eigenen großen Garten, bestehend aus vier ehemaligen zusammenhängenden Schrebergärten. Nach Monaten des Aufräumens, kaputte Hütten abreißen, kann es jetzt mit der Umweltbildung und dem Gärtnern richtig los gehen.

http://www.janun-hannover.de/abenteuernaturgarten.html

Alle, die Interesse an solch einem Projekt haben oder einfach neugierig sind, kommt vorbei.

Treffpunkt direkt im Garten in Kirchrode
Nähe Straßenbahnhaltestelle Saarbrückener Str. (Linie 5)
(Direkt gegenüber der Einmündung der Kaiser Wilhelm Str. in die Tiergartenstr.)

 

Ukraine-Infotreffen

Montag, 09.03. / 16.30 – 18.00 Uhr

Vom 21.07. – 31.07. fahren wir in die Karpaten in die Westukraine, wo wir an einem Camp mit ukrainischen umweltaktiven Jugendlichen teilnehmen.

Bei diesem Treffen haben Interessierte im Alter von 18 – 26 Jahren die Möglichkeit das Programm und andere an der Fahrt Interessierte näher kennen zu lernen.

Bei Interesse maile ich das bisher entwickelte Programm gerne zu.
Jugendumweltbüro, Fröbelstr. 5

 

Finanzierung von Projekten (Workshop)

Mittwoch, 11.03. / 18.30 – 21.00 Uhr
Eine tolle Idee, aber wo finde ich das Geld, das ich brauche, um das Projekt durchführen zu können? Wie mache ich eine Kalkulation? Was gehört alles in einen Antragstext und wie finde ich eine Stiftung, die meine Projektidee finanziert? Darum geht es in diesem Workshop.

Jugendumweltbüro, Fröbelstr. 5

 

Fortbildung „Indianer in der Bildungsarbeit“

Samstag,14.03. 10.45 – 18.30 Uhr in Springe

Wir sind viel mit Kindern in der Natur unterwegs. Ein Thema dabei ist auch die Kultur der „Prärie-Indianer“, die wir durch Geschichten, traditionelle aber auch moderne Gegenstände, alte überlieferte Spiele oder auch unsere Tipis zum Thema machen.  An diesem Tag bauen wir zwei Tipis auf und beschäftigen uns mit den Methoden, durch die wir uns mit dem Thema „Indianer“ beschäftigen. Wer mag, kann auch in den Tipis vom 14. auf den 15.03. übernachten.

Teilnahmebeitrag: 5,00 € (wer übernachtet noch mal plus 6 Euro)

Fahrtkosten sind selber zu tragen.

Treffpunkte etc. werden nach der Anmeldung bekannt gegeben.

 

Kurdistan – Filmpremiere mit Sektempfang …

Mittwoch, 18.03. / 19.30 – 21.00 Uhr

Er ist fertig unser eigener Film – über unsere Fahrt nach Diyarbakir im Oktober 2014, den Besuch im Flüchtlingscamp, die Ausgangssperre, die uns in den letzten Tagen überrascht hat …

19.30 Uhr Sektempfang

20.00 Uhr Film (ca. 50 Minuten) und anschließend Gespräch

Jugendumweltbüro, Fröbelstr. 5

 

Umweltprobleme, Umweltbildung und Umweltengagement in Weißrussland.

Montag, 23.03. 20.00 Uhr

JANUN hat Gäste aus Weißrussland, die diesen Abend gestalten. Er bietet Interessierten die Möglichkeit eine ganze Menge über Weißrussland, seine Umweltprobleme und seine innovative Umweltbewegung zu erfahren. Es besteht die Möglichkeit nach der Präsentation mit Aktiven aus verschiedenen weißrussischen Umweltorganisationen ins Gespräch zu kommen.

Jugendumweltbüro, Fröbelstr. 5

 

Klimafortbildung - Tagesworkshop

Dienstag, 24.03. tagsüber

JANUN bietet Schulen und anderen Einrichtungen interaktive Workshops zum Thema Klimawandel an. Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche, für die jeweils altersgerechte Workshops wie die „Elektrischen Umzugskisten“, „Tiefkühlpizza“, „Energiedetektive“ oder die Stadtführung „temperaTour“ entwickelt wurden.

Während dieses Workshops gibt es die Möglichkeit die Methoden näher kennen zu lernen. Auf Anfrage mailen wir das genaue Programm gerne zu.

 

Umweltbildung & Ökosysteme - Tagesworkshop

Mittwoch, 25.03. tagsüber

im Schulbiologiezentrum Hannover

Von 10.00 – 16.00 Uhr sind wir mit dem Biologen Jörg Ledderbogen auf dem Gelände vom Schulbiologiezentrum unterwegs und lernen die verschiedenen Methoden und Herangehensweisen kennen, wie Kindern und Jugendlichen dort ökologische Zusammenhänge näher gebracht werden.

Teilnahme nach vorheriger Anmeldung bei JANUN möglich.

 

„Bildung für nachhaltige Entwicklung“

22. – 28.03.2015 (Deutsch-Weißrussisches Seminar)

Was ist Bildung für Nachhaltige Entwicklung? Was sind die besten Projekte zum Thema in Hannover? Wie kann Bildung Spaß machen und ab wann ist sie nachhaltig?  Wir werden  Bildungsprojekte besuchen und bekommen einen Einblick in deren pädagogischen Alltag.

Was passiert in Weißrussland zum Thema und wie ist die Situation der  NGO´s in dem Land, das vielfach als  letzte Diktatur in Europa bezeichnet wird?

Ein gemeinsames Seminar mit weißrussischen UmweltbildungsaktivistInnen

50 Euro Teilnahmebeitrag

Teilnahmealter ab 16

(Wir suchen noch private Unterkünfte für die weißrussischen TeilnehmerInnen)

 

Bärlauchkult- und Knospen-Wanderung im Deister

Sonntag, 22.03. / 10.40 – 18.25 Uhr

bei Springe statt:

Sonntag, 22. März, 10.40 Uhr (Treffen Hbf) bis 18.25 Uhr (zurück Hbf): Sportliche Wanderung vom Bahnhof Springe berghoch bis zum Steinbruch, entlang bunter Skiwiese, durch Bärlauchwald und dann bis zum Landheim der Tellkampfschule am Waldrand; dort am Lagerfeuer im großen Tipi Bärlauchstockbrot, Bärlauchpesto und Fichtennadeltee - alles vegan!; unterwegs üben wir uns in der Gehölzbestimmung nach Knospen und im Erkennen der jungen, noch kleinen Wildkräuter; vom Landheim zurück bergab zum Bahnhof Springe...Wanderstrecke insgesamt ca. 8 km mit kurzen steileren Abschnitten...bitte wetterfeste Kleidung und feste Schuhe, Sammelgefäß, Tasse, Schnitz- oder Fahrtenmesser und Sitzunterlage mitbringen.....Teilnahmekosten: 15,00 € inklusive vegane Lebensmittel aus ökologischem Anbau...Anmeldung bis zum 17. März bei mir unter e-mail:

erlebnis_botanik@gmx.de 

 

Orchester Radikale

JANUN macht Musik und will sich zukünftig auch musikalisch an Protesten beteiligen. Im Sommer gab es eine fünftägige musikalische Segeltour auf der Ostsee.

Du willst mal vorbei schauen? Bitte melden, wir halten dich dann auf dem Laufenden, wann wieder gemeinsam musiziert wird. Vorkenntnisse oder ein eigenes Instrument sind nicht nötig.

 

Seminare wünschen und mit organisieren …

JANUN verfügt über einen Etat für Seminare. Du hast eine Idee für ein Seminar und würdest dies auch gerne mit unserer Unterstützung organisieren und durchführen?

Das würde uns freuen, melde dich … dann setzen wir uns mal zusammen.